Auf diese Neuerscheinungen freue ich mich im Oktober 2016

Eigentlich hatte ich vermutet, dass im Oktober, wenn pünktlich zur Frankfurter Buchmesse zahlreiche Neuerscheinungen den Buchmarkt überfluten, meine Wunschliste überquellen wird. Obwohl ich eifrig in den Verlagsvorschauen geblättert habe, ist die Liste der Neuerscheinungen, auf die ich mich im kommenden Monat freue, erstaunlich übersichtlich. Das ist allerdings nicht besonders tragisch, denn mein Stapel ungelesener Bücher hat in den letzten Wochen beängstigende Ausmaße angenommen, sodass ich nicht befürchten muss, dass mir der Lesestoff ausgeht.

Ich habe ein neues Genre für mich entdeckt und möchte in der nächsten Zeit nicht nur Thriller und Krimis, sondern auch gute Dystopien lesen.
Momentan lese ich Der Übergang von Justin Cronin, ein mehr als tausend Seiten starker Roman, der mich schon seit einer Weile beschäftigt und mich so in seinen Bann gezogen hat, dass ich die Passage-Trilogie unbedingt noch in diesem Jahr komplett lesen möchte. Eigentlich ein Jammer, dass ich Der Übergang erst jetzt entdeckt habe, denn dieses Endzeit-Epos ist einfach grandios, aber andererseits gibt es kaum einen besseren Zeitpunkt dafür als jetzt, denn ich finde es ärgerlich, wenn ich den ersten Band einer Trilogie gelesen habe und ewig auf das Erscheinen der Folgebände warten muss. Da im Oktober mit Die Spiegelstadt der krönende Abschluss der Passage-Trilogie erscheint, habe ich also nichts zu befürchten und kann nach Die Zwölf gleich weiterlesen.

Die Spiegelstadt von Justin CroninDie Zwölf – Wesen der Dunkelheit, Todfeinde der Menschen – sind vernichtet, ihre hundertjährige Schreckensherrschaft über die Welt ist vorüber. Nach und nach wagen sich die Überlebenden aus ihrer eng ummauerten Zuflucht, Hoffnung keimt auf. Auf den Ruinen der einstigen Zivilisation wollen sie eine neue, eine bessere Gesellschaft aufbauen: der älteste Traum der Menschheit.
Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen.
Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit … (Klappentext Goldmann Verlag)

Justin Cronin – Die Spiegelstadt
Verlag: Goldmann
Ersterscheinungstermin: 31. Oktober 2016
Hardcover – 992 Seiten – 24,99 €
ISBN 978-3-442-31180-4


Simon Beckett gehört zweifellos in die erste Liga der Thrillerautoren. Nicht nur seine David-Hunter-Reihe, sondern auch alle anderen Bücher dieses Autors habe ich regelrecht verschlungen und zählen zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Umso mehr freue ich mich jetzt natürlich auf den fünften Fall für David Hunter.

simon-beckett-totenfangHunter is back!
Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.
Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche.
Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverholener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…
Mit der lang erwarteten Fortsetzung seiner David-Hunter-Serie legt Bestseller-Autor Simon Beckett erneut einen Thriller der Meisterklasse vor. Das Buch erscheint als Weltpremiere zuerst in deutscher Sprache. (Klappentext Wunderlich)

Simon Beckett – Totenfang
Verlag: Wunderlich
Ersterscheinungsdatum: 14. Oktober 2016
Hardcover – 560 Seiten – 22,95 €
ISBN 978-3-8052-5001-6


Sicher ist es den Thriller-Lesern unter Euch nicht entgangen, dass im Oktober auch ein neues Buch von Sebastian Fitzek erscheinen wird. Ich muss ja gestehen, dass ich den Hype um seine Bücher nicht ganz nachvollziehen kann, denn nicht jedes Buch, das ich bislang von ihm gelesen habe, konnte mich überzeugen. Der Klappentext von Das Paket tönt allerdings sehr vielversprechend, sodass es auf meiner Wunschliste ganz weit oben gelandet ist.

sebastian-fitzek-das-paketDer neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt … (Klappentext Droemer)

Sebastian Fitzek – Das Paket
Verlag: Droemer
Ersterscheinungstermin: 26. Oktober 2016
Hardcover – 368 Seiten – 19,99 €
ISBN 978-3-426-19920-6


Maedchentod von Julia HeaberlinKurz vor ihrem 17. Geburtstag wurde Tessa Cartwright halb begraben auf einem Feld in Texas gefunden – inmitten menschlicher Gebeine, kaum am Leben und ohne Erinnerung an ihre Entführung. Als einzige Überlebende eines Serienkillers gelangte sie zu zweifelhaftem Ruhm. Ihr Peiniger wurde schließlich gefasst. Knapp zwei Jahrzehnte sind seitdem vergangen – doch plötzlich erhält Tessa verstörende Nachrichten. Nachrichten, die nur vom Täter kommen können. Sitzt ein Unschuldiger in Haft? Will der Mörder sein Werk vollenden? Tessa muss die Wahrheit finden – und schneller sein als der Killer. (Klappentext Goldmann)

 

 

Julia Heaberlin – Mädchentod
Verlag: Goldmann
Ersterscheinungstermin: 17. Oktober 2016
Klappenbroschur – 448 Seiten – 9,99 €
ISBN: 978-3-442-48398-3


Das Kind im Wald von Sarah GravesDie Versetzung in eine Kleinstadt ist für die Bostoner Mordkommissarin Lizzie Snow keine Beförderung. Doch sie hat private Gründe, den Job im einsamen Norden anzunehmen: Ihre Nichte, die vor Jahren spurlos verschwand, soll dort gesehen worden sein. Während der eisige Winter hereinbricht und Maine im Schnee versinkt, macht Lizzie sich auf die Suche – nicht ahnend, dass in den dunklen Wäldern Ungeheuerliches auf sie wartet. (Klappentext Diana Verlag)

Sarah Graves – Das Kind im Wald
Verlag: Diana
Ersterscheinungstermin: 11. Oktober 2016
Taschenbuch – 400 Seiten – 9,99 €
ISBN: 978-3-453-35872-0

13 Gedanken zu “Auf diese Neuerscheinungen freue ich mich im Oktober 2016

  1. Hallo Claudia, also Deine Wünsche kann ich genau so übernehmen. Alle!😊 Der Übergang hatte mich dermaßen fasziniert das ich immer noch daran zehre. Die Zwölf habe ich schon vor einiger Zeit angefangen und nun endlich einen Grund es doch wieder komplett zu lesen.
    Beckett ist für mich auch ein Muss und die anderen hören sich schon toll an. In dem Sinne eine schöne Lesezeit.
    Liebe Grüße
    Kasin

    Gefällt 1 Person

    • Ja, „Der Übergang“ ist so grandios. Dabei war ich immer skeptisch, ob es mir gefallen wird, aber nun bin ich ganz froh, dass ich es jetzt erst lese und nahtlos mit den beiden Folgebänden weiterlesen kann. Und irgendwie passt es auch in die Jahreszeit, denn so düstere Bücher lese ich am liebsten, wenn die Tage wieder kürzer werden und es ein wenig kühler ist 😉 Ich wünsche Dir auch viel Spaß beim Lesen.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s