Buchmesseblues-Challenge

14625795_10202355977777694_546269252_oDie Frankfurter Buchmesse ist vorbei und viele leiden nun unter dem Messeblues, da die Monate bis zur nächsten Buchmesse fast endlos scheinen. Ich habe auch einen kleinen Messeblues, weil ich es dieses Jahr gar nicht zur Frankfurter Buchmesse geschafft habe, obwohl ich es mir fest vorgenommen hatte, und die vielen Berichte über die Messe mich schon ein bisschen neidisch werden lassen.

Für alle, die nun etwas traurig sind, weil die erlebnisreichen Messetage wie im Flug vergingen und nun hinter ihnen liegen, aber auch für die frustriert Daheimgebliebenen haben sich Anabelle von Stehlblüten und Philip von Book Walk eine Challenge ausgedacht, um den Blues zu vertreiben, die Wochen bis Weihnachten mit schönen Lesestunden zu überbrücken und gemeinsam mit anderen buchverrückten Menschen eine kleine Leseparty zu feiern.

Da nach der Buchmesse immer etwas Ebbe im Portemonnaie herrscht, weil man ja so viele neue Bücher entdeckt hat, die man sich unbedingt zulegen musste, geht es bei der Challenge darum, vom 24. Oktober 2016 bis zum 17. Dezember 2016 so viele Aufgaben wie möglich zu erfüllen und dabei nur die Bücher zu lesen, die ungelesen in den Regalen schlummern und darauf warten, entdeckt zu werden. Auch ohne auf der Buchmesse gewesen zu sein, hat sich bei mir in der letzten Zeit ein ordentlicher Stapel ungelesener Bücher angesammelt, denn einen guten Grund, mir ein neues Buch zu kaufen, finde ich eigentlich immer. Es macht also durchaus Sinn, meinem SuB auf den Leib zu rücken und von Neuanschaffungen erstmal abzusehen. Außerdem finde ich die Aufgaben interessant und denke auch, dass ich einige davon bewältigen kann.

Hier nun die Aufgaben: (erfüllte Aufgaben werden hier im Beitrag laufend ergänzt)

  •     Lies ein Buch, das sich schon mehr als ein Jahr auf dem SuB befindet.⇒ Paula Hawkins – Girl on the Train
  •     Beende eine angefangene Reihe.
  •     Lies einen Einzelband.⇒ Patricia Walter – Kalte Erinnerung
  •     Lies ein Buch, dessen Genre du sonst nicht so oft liest.
  •     Lies ein Buch mit über 500 Seiten.⇒ Caroline Kepnes – You. Du wirst mich lieben
  •     Lies ein Buch, das du dir nicht selbst gekauft hast. B. A. Paris – Saving Grace. Bis dein Tod uns scheidet
  •     Lies ein Buch, das du aufgrund einer Rezension/eines Bookstagram-Posts gekauft hast.⇒ S. L. Grey – Under Ground
  •     Lies ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht.⇒ Jutta Maria Herrmann – Hotline
  •     Lies ein Buch von einem Autor, den du noch nicht kennst. ⇒ Anna Snoekstra – Ihr letzter Sommer
  •     Lies ein Buch von einem Autor, von dem du am meisten Bücher im Regal hast.
  •     Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover. ⇒ Julia Heaberlin – Mädchentod
  •     Lies ein fremdsprachiges Buch.

Das Tolle an dieser Challenge ist aber auch, dass es auch etwas zu gewinnen gibt – nämlich ein Buch 😉

Aus diesem Grund sollte jeder Teilnehmer auch 5 Bücher von seiner Wunschliste nennen und kurz erzählen, warum er sich dieses Buch wünscht.

Hier also meine Wunschliste:

  1. Justin Cronin – Die Spiegelstadt (weil ich Der Übergang in den letzten Wochen regelrecht verschlungen habe, inzwischen mit Die Zwölf, dem zweiten Band der Reihe, gestartet bin und bislang so begeistert bin von diesem grandiosen Epos, dass ich das Ende dieser Trilogie schon jetzt kaum abwarten kann)
  2. Emma Cline – The Girls (weil ich von diesem Buch inzwischen so viel Gutes gehört habe, mich die Thematik sehr interessiert und es deshalb unbedingt lesen möchte)
  3. Wolfgang Hohlbein – Mörderhotel (weil ich den Autor schon bei einer Lesung kennenlernen durfte, ihn sehr sympathisch fand, aber trotzdem noch nie ein Buch von ihm gelesen habe, weil ich kein sehr großer Fan von Fantasy-Romanen bin. In Mörderhotel bedient Hohlbein jedoch gleich mehrere Genres, in denen ich mich zuhause fühle, denn es ist historischer Roman, Krimi und Horrorthriller zugleich und klingt einfach super spannend)
  4. Stephen King – Revival (weil ich ein großer Fan von Stephen King bin, er ein großartiger Erzähler ist und mir Revival in meiner Stephen-King-Sammlung noch fehlt)
  5. Thomas Finn – Dark Wood (weil ich das Buch vor Monaten in einer Verlagsvorschau entdeckt habe, seither ständig in Buchhandlungen um das Buch schleiche und der Klappentext einfach unglaublich spannend und vielversprechend tönt)

Die genauen Teilnahmebedingungen findet Ihr bei Anabelle von Stehlblüten sowie bei Philip von Book Walk und dort könnt Ihr Euch zu der Challenge auch anmelden.

Ich wünsche allen Teilnehmern spannende und schöne Lesestunden!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

10 Gedanken zu “Buchmesseblues-Challenge

    • Jede Challenge ist im Grunde Unsinn, aber ich habe in meinem Leben so viele vermeintlich sinnvollen Dinge getan, die mir so viel wertvolle Lebenszeit und Energie geraubt haben, dass ich ein inneres Bedürfnis nach Unsinn verspüre und nicht mehr alles, was ich tue, auf seinen Sinn hin untersuche. Manchmal besteht der Sinn einer Sache einfach nur darin, dass sie Spaß macht.

      Gefällt 1 Person

      • *Jede Challenge ist im Grunde Unsinn, *

        Würde ich so nicht sagen, ich denke immer noch gerne an eine Histo-Challenge vor ein ein paar Jahren zurück, bei der es darum ging, eine Mindestanzahl an Büchern aus verschiedenen Epochen zu lesen.

        Aber *Lese ein Buch, dessen Titel aus nur einem Wort besteht? Lese ein Buch mit gelben oder orangen Cover?*

        Das ist echter Unsinn ohne den geringsten Mehrwert.

        Gefällt mir

      • Achsooo… ich finde die Aufgaben eigentlich ganz nett, weil sie gut zu bewältigen sind, genügend Spielraum lassen und ich mich nicht zu Büchern zwingen muss, auf die ich keine Lust habe. Vorgestern ist bei mir zum Beispiel zufällig ein Buch mit einem gelben Cover eingezogen 😉 Ich hatte bei jeder Aufgabe schon Bücher im Kopf, die in meinem Regal liegen und auf die ich richtig Lust habe. Nur eine Aufgabe werde ich nicht erfüllen, obwohl sie einen Mehrwert hat. Ich musste während meines Studiums so viel fremdsprachige Texte lesen, dass ich z. Bsp. garantiert kein fremdsprachiges Buch lesen werde. Sobald ich mich thematisch festlegen lassen muss, verliere ich recht schnell die Lust. Das hielt mich auch ab, dieses Jahr an der Weltenbummler-Challenge mitzumachen, die eigentlich ganz interessant gewesen wäre. Für mich ist es einfach ein schöner Anlass, meinem gigantischen SuB mal ein bisschen auf den Leib zu rücken und mich mit anderen auszutauschen.

        Gefällt mir

      • Ich habe mich Ende letzten Jahres einfach durch die Blogs geklickt, denn da wurden viele neue Challenges angekündigt. Die Weltenbummler-Challenge wird so viel ich weiß von „Wörterkatze“ veranstaltet und gibt es schon einige Jahre. Ich hatte um die Weihnachtszeit aber auch unendlich Zeit, mich überall durchzustöbern, war allerdings noch ganz neu im Blogger-Universum und ein bisschen zurückhaltend. Außerdem dachte ich, dass es doch albern sei, wenn Lesen, das ja Spaß machen soll, in eine Art Wettkampf ausartet, aber inzwischen finde ich es total nett, hat mit sonstigen Wettbewerben auch nichts zu tun, sondern ist einfach nur eine kleine Herausforderung an mich selbst und eine schöne Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.

        Gefällt mir

      • Ich sehe solche Challenges gar nicht als Wettkampf an, ich habe auch noch nie eine geschafft.
        Für mich ist es mehr eine Anregung, etwas vermehrt zu lesen, wie z.B. Histo-Romane. Weswegen ich *Lese ein Buch mit der und der Farbe.* oder *Mit soundsoviel Wörtern im Titel* extrem sinnlos finde.

        Wenn du nicht gerade irgendeine Challenge postest, bekomme ich davon leider gar nichts mit.
        Ich habe nur noch sehr wenige Blogs im Abo, da bin ich recht kritisch geworden. Wenn die vorgestellten Bücher längere Zeit nicht in mein Profil passen, dann fliegt das Blog raus. Dementsprechend bekomme ich kaum etwas mit 😦 .

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s