Blanvalet Challenge 2016

Blanvalet-Challenge

Eigentlich hasse ich das Wort „Challenge“ in Verbindung mit Büchern und Lesen. Sieht man mal davon ab, dass ich Anglizismen ohnehin verabscheue, wenn es für eine Sache ein hübsches Wort in meiner Muttersprache gibt, sollte ja alles, was mit Genuss und Freude verbunden ist, nicht in eine Art Wettkampf ausarten. Und trotzdem habe ich es getan und mich nun auch noch für die diesjährige Blanvalet Challenge angemeldet, die Anna von The Anna Diaries betreut.
Das liegt zum einen an meinem SuB, der ziemlich riesig ist und auf dem sich viele Bücher des Blanvalet Verlags stapeln und zum anderen auch an einer Reihe von Neuerscheinungen im Verlagsprogramm, auf die ich sehr gespannt bin und unbedingt lesen möchte. Außerdem finde ich es sehr schön, dass man sich bei der Gelegenheit auch mit anderen Viellesern austauschen kann und vielleicht sogar gemeinsam dieselben Bücher liest. Insofern denke ich, dass auch ein Wettbewerb, zumindest wenn man ihn nicht allzu verbissen sieht, durchaus Spaß machen kann und freue mich 😉

Und hier die Regeln:

  • Im Zeitraum vom 1. März bis zum 31. Dezember 2016 sollen pro Person mindestens 15 Bücher gelesen und rezensiert werden!
  • Der Verlag muss auf dem Buchtitel erkennbar sein (Fotos).
  • Zum Anmelden müsst ihr einfach nur ein Kommentar unter diesem Post bei Anna hinterlassen!
  • Ein Einstieg in die Challenge ist bis zum 1. Juli 2016 möglich!
  • In einem Formular, das Anna am 1.3. online stellen wird, einen Link zur Rezension schicken! Rezensionen gelten auch auf einem Blog, Facebook, Instagram, YouTube und Google+.
  • Es werden nur die abgeschickten Links gezählt.
  • Es wäre schön, wenn ihr monatlich Links schickt, damit eine Top 3 erstellt werden kann.
  • Bitte behaltet den selben Nutzernamen, da Anna eine Liste führen und sämtliche Rezensionen verlinken wird!

Und hier ist meine Liste der für die Challenge gelesenen und rezensierten Bücher:

  1. Tammy Cohen – Während du stirbst – 416 Seiten
  2. Karin Slaughter – Dreh dich nicht um – 480 Seiten
  3. Charlotte Link – Die Betrogene – 640 Seiten
  4. Tess Gerritsen – Die Chirurgin – 416 Seiten
  5. Tess Gerritsen – Der Meister – 416 Seiten
  6. George R. R. Martin – Die Herren von Winterfell (Das Lied von Eis und Feuer 1) – 576 Seiten
  7. Eric Berg – Das Küstengrab (432 Seiten)
  8. A. J. Rich – Dein letzter Tag (352 Seiten)
  9. Anita Terpstra – Anders (384 Seiten)
  10. Vincent Kliesch – Die Reinheit des Todes (317 Seiten)
  11. Paula Hawkins – Girl on the Train (448 Seiten)
  12. B. A. Paris – Saving Grace. Bis dein Tod uns scheidet (352 Seiten)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken